AUF GRÜNEN MEILEN DURCH DIE WELT

 

Klimabündnis

Kindermeilen-Kampagne

Energiewochen

   
"Klimabündnis" rief in mehreren Ländern Europas die SchülerInnen auf, an der Kindermeilen-Kampagne teilzunehmen. Sie sollten so genannte Grüne Meilen für ein besseres Klima sammeln. Für den richtigen Umgang mit der Umwelt (Schwerpunkt Verkehr bzw. Energie) klebte jedes Kind symbolisch Grüne Meilen in Form von Pickerln in sein Sammelalbum.
Ziel war es, 29 118 Grüne Kinder-Meilen zusammen zu bekommen. Denn so viele Kilometer sind es von Wien über Brüssel und Kyoto nach Mailand, wo vom 1. bis 12. Dezember 2003 RegierungsvertreterInnen aus der ganzen Welt zur 9. UNO-Klimakonferenz zusammentrafen.

Ergebnisse der Kindermeilen-Kampagne:
298.380 Meilen konnten allein die Kinder aus Österreich sammeln.

2.848 Meilen beträgt der Anteil der SchülerInnen der Öko-Hauptschule Stegersbach.

544.008 - das Gesamtergebnis für Europa.
 


 

Mit der Kindermeilen-Kampagne soll gezeigt werden: Während auf internationaler Ebene nur schleppend verhandelt wird, setzen die Kinder erste konkrete Schritte für den Klimaschutz und zur Umsetzung des Kyotoprotokolls.

Eine globale Partnerschaft zum Schutz des Weltklimas ist das Klimabündnis. Stegersbach ist eine der 18 Klimabündnis-Gemeinden des Burgenlandes.
 

   

HOL Elisabeth Fassl